Das Gourmet-Restaurant vom Red-Bull-Boss wird zugesperrt

Das „Carpe Diem“ gilt als eines der Gastro-Flaggschiffe von Didi Mateschitz.

Erst Ende Februar sperrte Didi Mateschitz sein Feinspitz-Restaurant „Carpe Diem“ – berühmt für seine Cones des großen Starkochs Jörg Wörther (kleine Tüten, in denen das Essen steckt) – als reines Nichtraucherlokal wieder auf. Doch das Ende, das sich schon länger abzeichnete, ist jetzt besiegelt. Ende Oktober wird in der Salzburger Getreidegasse zugesperrt, ab Ostern übernimmt „Meissl & Schadn“ aus Wien.

Quelle: Redaktion Eventer